Archiv für die Kategorie ‘Petitionen’

Petition 1: Die höchsten Bäume der Welt wachsen in Tasmanien. Ihr Schutz wird aufgeweicht (Foto: bishib70/Flickr)

In Tasmaniens Wäldern wachsen einige der mächtigsten Bäume der Welt.
Jetzt will die australische Regierung den Schutz für diese Wälder aufheben. Bitte protestieren Sie.

https://www.regenwald.org/aktion/945/die-uhr-tickt-fuer-die-riesigen-baeume

 

Petition 2:Dem US-Konzern PepsiCo ist egal, ob für Palmöl Regenwald gerodet wird (Foto: Jay Ullal, Pepsico, Montage: Rettet den Regenwald)

Der US-Konzern PepsiCo verbraucht für Kekse und Chips riesige Mengen Palmöl. Dafür wird Regenwald abgeholzt.
Auch Pepsi-Cola-Trinker in Deutschland haben die Macht, das zu ändern. Wir fordern: Pepsi soll die Regenwald-Vernichtung stoppen!

https://www.regenwald.org/aktion/952/pepsi-konzern-soll-regenwald-vernichtung-stoppen

 

Petition 3:
Die Mönche kennzeichnen und katalogisieren die Baumriesen zu ihrem Schutz. Foto: Mother Nature

Die Bewohner des Areng-Tals machen uns allen Mut. Sie wollen ihr Tal mit den Urwaldriesen und seltenen Tieren bewahren.
Erfolgreich haben sie schon zwei chinesische Baufirmen vertrieben. Jetzt kommt der nächste China-Konzern und will einen Staudamm bauen.
Bitte unterstützen Sie die Bevölkerung,
damit sie endgültig gewinnt

https://www.regenwald.org/aktion/949/kambodscha-unsere-baeume-muessen-bleiben

Falls das hier einer liest und auch der Meinung ist : ICH WILL WEITERHIN BÄUME AUF MUTTER ERDE !!!! ,
der möge dies doch bitte weiter rebloggen oder kopieren und weiterleiten.
ICH DANKE DIR IM NAMEN VON MUTTER ERDE, DAFÜR DAS DU DICH ERHEBST UND SAGST :
NEIN, SO GEHT DAS NICHT WEITER !

– D A N K E – 🙂

link

http://www.gegen-gasbohren.de/2014/04/09/fracking-in-barth-steht-unmittelbar-bevor-2/

„… CEP hat am 10. März 2014 die Zulassung erhalten, in der Bohrung Barth 11 zu fracken, teilte das Unternehmen vorgestern mit. Rot lackierte Kompressortechnik ist bereits auf dem Bohrplatz eingetroffen, berichten Augenzeugen; sie wird gestellt von derselben Firma, die mit CleanStim(R) eine “ungiftige” Frac-Rezeptur anbietet. Presseberichten [1], [2] zufolge soll Barth 11 noch diese Woche gefrackt werden.

Das heißt nach früheren Ausführungen von Dr. Thomas Schröter, CEO der CEP GmbH: 10 Fracs auf einer Strecke von rund 1000 Metern, Risslängen von bis zu 70 Metern rund ums Bohrloch.
Das macht ein Volumen von rechnerisch etwa 15 Millionen Kubikmetern, die in und um die ölhöffige Gesteinsformation aufgeknackt werden sollen. CEP sagt dazu “Das ist kein Schiefergasfracking”, nennt es vielmehr “Anschließen des Bohrlochs an die Formation”. Natürlich ist das kein SCHIEFERgasfracking, weil es kein Schiefer ist, den CEP in Barth 11 fracken will, sondern ein anderes, wenig durchlässiges Gestein (Zechsteinkarbonat lt. Landesregierung), das das Öl in ihm ohne Fracking nicht freigibt….“

Wr wussten, wir können es kaum aufhalten. NOCH NICHT ! 🙂
Aber wir können UNSERE STIMME dagegen erheben. IMMERNOCH !

Also ab zu Petition, falls  noch nicht geschehen :
https://www.openpetition.de/petition/online/korbacher-erklaerung-der-buergerinitiativen-gegen-fracking-deutschland

und weiter informieren !

 

 

link

http://www.welt.de/politik/deutschland/article126353724/Ploetzlich-Chancen-fuer-Fracking-in-Deutschland.html

Ein Post von wem auch immer auf Facebook :
Es ist kaum zu glauben, doch entspricht der nachstehende Beitrag vermutlich der Wahrheit. Galt „Fracking“ bis vor ein paar Wochen noch als extrem gefährlich, was es aus Sicht vieler Fachleute und weiter Teile der Bevölkerung dieses Landes zweifelsfrei auch ist, gerät diese wahre Einsicht im Zuge der durch EU, Nato und die Vereinigten Staaten von Nordamerika mit verursachten Krim – Krise plötzlich in Vergessenheit.

So wird womöglich auch deutlicher aus welchem Grund all die weltpolitischen Krisen der vergangenen Monate herbei geführt wurden, denn ganz so leicht geben die Konzerne für die „Fracking“ zu einem boomenden Gewinnmotor auf Kosten der Gesundheit der Menschen werden sollte auch in Deutschland ihr Geschäft nicht auf.

Nach dem Rezept, verschaffe einem Land Feinde (nämlich die Lieferanten seines Erdgases), mache diese durch Handlungen auf politischer Ebene ganz einfach mies, stelle sie als die Verursacher einer eigens dafür herbei geführten Krise dar und biete ihnen dann die Gelegenheit ihre Energiesicherheit durch eine in dem betreffenden Land verpönte Methode zur Energiegewinnung wieder herzustellen. Was jetzt geschieht, ist eine Einführung des „Frackings“ durch die Hintertür, quasi so, als würden die Regierenden die Wende von der Wende zur Wende beschliessen und dieses in der Erwartung das die Menschen die in diesem Lande wohnen ihrem Vorhaben auch noch voller freudiger Erwartung entgegen fiebern.

Sollte die Bundesregierung und die Gas- und Ölkonzerne mit diesem Vorhaben durchkommen, wäre auch dem TTIP – Abkommen Tür und Tor geöffnet. Man hätte damit all denen einen Weg geebnet, denen der kurzfristig maximierte Profit vor dem eigentlich überragenden Primat der Gesundheit der Bevölkerung steht.“

 

Bitte unterschreibt die Petition !

https://www.openpetition.de/petition/online/korbacher-erklaerung-der-buergerinitiativen-gegen-fracking-deutschland

Zeitungsbericht

http://www.rp-online.de/politik/cdu-spricht-sich-fuer-fracking-in-nrw-aus-aid-1.4130756

 

NEIN NEIN NEIN und NOCHMALS NEIN !
ICH WILL K E I N FRACKING ! NIRGENDWO AUF DER WELT !
ICH WILL SAUBERES WASSER, ÜBERALL !
ICH WILL EINE SAUBERE UMWELT, ÜBERALL !

ICH WILL KEINE WEITEREN VERGEWALTIGUNGEN UNSERER NATUR!

DAS HÄLT S I E NICHT AUS,
DAS HALT I C H NICHT AUS,
DAS HALTEN W I R NICHT AUS!

Ich beziehe Stellung

https://www.openpetition.de/petition/online/korbacher-erklaerung-der-buergerinitiativen-gegen-fracking-deutschland


Anschauen und „Like“n reicht NICHT mehr aus.
Wir leben in einer Zeit wo wir unsere Stimme nutzen können und müssen,
um uns klar mitzuteilen was wir wollen bzw. was wir NICHT wollen.

Worauf ich hinaus möchte, ist :

BITTE BITTE B I T T E unterschreibt diese Petition,
für den Fall daß Ihr es nicht schon längst getan habt
Denn JEDE Stimme, ist „ein Zeichen setzen“.
Auch wenn Es klein erscheint, es bleibt ein Zeichen.

B I T T E teilt den Fracking-Bericht auf
eurer Pinnwand. Setzt die Petition darunter.
Und wer noch Zeit hat für weitere „Klicks“, setzt
zusätzlich noch die „Infos“ darunter, damit jeder sich direkt
darüber informieren kann.

Wir sind alle EINS.
Wir sind nicht getrennt,
Wir gehören ALLE zusammen.
Ausnahmslos.
Unser aller Mutter ist unsere Erde.
Ich WILL das BESTE für Sie und beziehe Stellung.

D A N K E .

link

 

Petition gegen TTIP

Ich beziehe Stellung, denn ich VERSTEHE.
Du auch !? 

Ich beziehe Stellung, denn ich VERSTEHE.
Du auch !?
Habe bei beiden unterschrieben.
Und DU !?
DANKE

Beide Petitionen unter dem InfoText

Anonymous klärt auf: Dein Nachbar hält TTIP für ein Lottospiel? Deine Schwester tippt auf Wattestäbchen? Dieses Video erklärt, was sich hinter der putzigen Abkürzung verbirgt. Aber Vorsicht : TTIP ist echter Horror und nichts für schwache Nerven. Chlorierte Hähnchen, geklonte Rinder und genmanipulierte Lebensmittel dank Freihandelsabkommen mit der USA bald auf deinem Mittagstisch! Der #Leak der deutschsprachigen Version des Transatlantischen (siehe Download-Link in der Beschreibung) Freihandelsabkommens! (TTIP) beweist wie uns die Regierung um Angela Merkel (CDU) und Sigmar Gabriel (SPD) verrät, belügt und an die USA verkauft. Wir alle haben es in der Hand: Noch immer wissen viele Menschen nicht, wie viel bei TTIP auf dem Spiel steht. In einigen Wochen seid ihr wieder mal aufgerufen „eure Abgeordneten“ ins künftige EU-Parlament zu wählen, das als einzige „Volksvertretung“ über TTIP abstimmen darf. So will es jedenfalls die EU-Kommission. Hilf auch Du mit, damit Millionen informierter Wähler/innen diese EU-Wahl zur Volksabstimmung gegen TTIP machen! Verbreite dieses Video! Per: Facebook, Google+ und Twitter. Das geplante Freihandels-Abkommen TTIP zwischen der EU und den USA dient den Interessen der Konzerne und nicht uns Bürger/innen:

– TTIP höhlt Demokratie und Rechtsstaat aus: Ausländische Konzerne können Staaten künftig vor nicht öffentlich tagenden Schiedsgerichten auf hohe Schadenersatzzahlungen verklagen, wenn sie Gesetze verabschieden, die ihre Gewinne schmälern.

– TTIP öffnet Privatisierungen Tür und Tor: Das Abkommen soll es Konzernen erleichtern, auf Kosten der Allgemeinheit Profite bei Wasserversorgung, Gesundheit und Bildung zu machen.

– TTIP gefährdet unsere Gesundheit: Was in den USA erlaubt ist, würde auch in der EU legal – so wäre der Weg frei für Fracking, Gen-Essen und Hormonfleisch. Die bäuerliche Landwirtschaft wird geschwächt und die Agrarindustrie erhält noch mehr Macht.

– TTIP untergräbt die Freiheit: Es droht noch umfassendere Überwachung und Gängelung von Internetnutzern. Exzessive Urheberrechte erschweren den Zugang zu Kultur, Bildung und Wissenschaft.

– TTIP ist praktisch unumkehrbar: Einmal beschlossen, sind die Verträge für gewählte Politiker nicht mehr zu ändern. Denn bei jeder Änderung müssen alle Vertragspartner zustimmen. Deutschland allein könnte aus dem Vertrag auch nicht aussteigen, da die EU den Vertrag abschließt.

Petitionen:

https://www.attac.de/ttip-stoppen
https://www.campact.de/ttip/appell/teilnehmen/